Was eine Tasse Chai mit Freiheit zu tun haben kann

Freeset Hope Respect Freedom

In Indien trinkt fast jeder gerne und oft Chai, eine köstliche Mischung aus Tee, Milch, Zucker und Gewürzen, die an zahlreichen Straßenständen verkauft wird. Bei meinem Besuch der Näherei in Kolkata, in der unsere MADE IN FREEDOM Shirts hergestellt werden, hab ich den heißen süßen Chai trotz der Hitze sehr genossen … und vor allem auch die Atmosphäre dieser Teepausen, welche die Frauen mehrmals am Tag einlegten. Auch wenn ich natürlich nichts von ihren Gesprächen auf Bengali verstanden habe, war es schön zu beobachten, wie freundschaftlich und fröhlich die Frauen miteinander redeten. Den meisten von ihnen war nicht anzusehen, welche schwere Vergangenheit hinter ihnen liegt.

Traditionell wird Chai in einfachen Tontassen serviert, die nach Gebrauch weggeworfen werden. Sie dienen keinem Zweck mehr und man sieht viele von ihnen zerbrochen auf den Straßen liegen. Vergleichbar benutzt und scheinbar wertlos wie billige Tontassen werden auch tausende Frauen tagtäglich im Viertel Sonagacchi in Kolkata. In diesem Rotlicht-Slum werden sie dazu gezwungen ihren Körper zu verkaufen und verlieren jegliches Selbstwertgefühl. Wie die Chai-Tassen werden sie nach dem “Konsum” achtlos liegen gelassen, bis der nächste Kunde kommt…

Unser Partner FREESET hat das Ziel, dass Frauen in Sonagacchi sich nicht mehr nur als wertlos und zerbrochen sehen, Cafe the Cup Freesetsondern dass sie wieder als Teil der Gemeinschaft wahrgenommen werden. Und zwar nicht nur die Frauen, die nach ihrer Befreiung aus Menschenhandel oder einem Ausstieg aus der Armutsprostitution eine Ausbildung bei FREESET beginnen. Sondern auch diejenigen, die jeden Abend an der Straße stehen. Mit der Eröffnung eines neuen Cafés mit dem Namen “The Cup” ermöglicht FREESET den Frauen einen Ort, an dem sie eine Pause einlegen und wieder Freundschaft, Hoffnung, Spaß und Freiheit erleben können. Als ich im März vor Ort war, waren die Räumlichkeiten für das Café noch mitten im Umbau.

Ein paar Monate später konnte nun nach ausgiebiger Vorbereitung und freudiger Erwartung die Eröffnung gefeiert werden. Die FREESET Gründer Annie und Kerry Hilton begrüßten zusammen mit den frisch gebackenen Café-Mitarbeitern unzählige Frauen des umliegenden Viertels. Die Botschaft der Eröffnungsfeier und das Motto des Cafés war deutlich spürbar: Keine Frau soll sich ausgeschlossen fühlen oder durch ihr Trauma definiert werden. “The Cup” soll ein ganz besonderen Ort mitten in Sonagacchi sein:

Ein Ort für gesunde Beziehungen und wachsende Gemeinschaft.

Ein Ort, der Hoffnung für die Zukunft schafft.

Ein Ort, um Spaß mit Freunden und Familie zu haben.

Ein Ort, an dem lebensverändernde Freiheit beginnt… mit so etwas scheinbar Selbstverständlichen wie einer Tasse Chai.

Chai Cup Freeset cha Indian tea

 

Dieser Text ist eine leicht veränderte Übersetzung von “The Story of the Cha Cup” von Abhinava Das (Freeset Global, Kolkata. Original Version: https://freesetglobal.com/the-story-of-the-cha-cup/ )

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.