Alle Jahre wieder ….. haben wir die gleichen Gedanken in der Adventszeit: Woher bekomme ich gute Weihnachtsgeschenkideen, die schön aussehen, brauchbar sind … und nicht zuviel kosten?? Die meisten von uns stecken in dem Dilemma, dass wir unseren Freunden und Familienangehörigen eine Freude machen möchten – aber eigentlich keiner von ihnen etwas wirklich braucht. Unsere Wohnungen sind schon gefüllt mit schönen Dingen und viele wollen eher weniger als mehr Zuhause haben. Eine tolle Möglichkeit, ein schönes, alltagstaugliches und gleichzeitig sinnvolles Geschenk zu machen, wollen wir Euch heute vorstellen. Und dafür – nach unserem Blogpost über das Starfish Project – ein weiteres Unternehmen, dass es sich zum Ziel gesetzt hat, möglichst vielen Frauen ein Leben und Arbeit in Freiheit zu ermöglichen: Freeset.

Freeset wurde 1999 von Kerry and Annie Hilton gegründet, die mit ihren vier Kindern aus Neuseeland nach Kalkutta, Indien gezogen waren, um den Ärmsten der Armen zu helfen. Sie hatten dort eine Wohnung gemietet – und bei einem Abendspaziergang festgestellt, dass sie in das größte Rotlichtviertel der Stadt namens Sonagacchi gezogen waren. Für Kerry und Annie Hilton war es unerträglich zu sehen, dass ihre neuen Nachbarn über 10.000 Frauen und junge Mädchen waren, die täglich dazu gezwungen waren, ihren Körper zu verkaufen. Entweder, weil ihnen keine andere Wahl blieb, um ihre Kinder satt zu bekommen. Oder weil sie aus Bangladesch, Nepal oder dem ländlichen Indien in die Zwangsprostitution verschleppt worden waren. Die Hiltons sahen, dass diese Frauen in Sonagacchi eine echte Alternative zum Arbeiten brauchten, um wirklich frei zu sein. Nach Versuchen mit verschiedenen Produkten und deren möglichen Marktwert entschieden sie sich für die Produktion von Jutetaschen.

2001 starteten sie mit 20 mutigen Frauen, die ihr Vertrauen in die Hände der Hiltons und der indischen Ärztin Priya Mishra legten. Es war jedoch noch ein langer Weg der Ausbildung nötig, um Export-taugliche Taschen produzieren zu können. Denn die meisten der jungen Frauen hatten noch nie mit Schere, Nadel und Faden gearbeitet. Mittlerweile ist Freeset gewachsen und produziert auch andere Textilprodukte wie T-Shirts, die sie auch bedrucken können. Über 190 Frauen arbeiten dort und können außerdem durch die Unterstützung des Freeset Trusts verschiedene Angebote nutzen: Alphabetisierungskurse, Kinderbetreuung und Schuldenmanagement. Dadurch ermöglicht dieses Freedom Business vielen Frauen ein Leben und Arbeiten in Freiheit und Würde.

Auch Du kannst dazu beitragen! Kaufe einen Teil deiner Weihnachtsgeschenke bei Freedom Businesses wie Freeset und verschenke so gleichzeitig ein Stück Freiheit!! Egal ob mit einem schönen Schal, Armreif oder mit verschiedenen Taschen – von denen man doch nie „genug“ haben kann … Dein Geschenk macht einen Unterschied!

Freeset Schal made in Freedom scarf

Made in Freedom wünscht Euch eine schöne restliche Adventszeit!

 

 

Abonniere unsere Newsmail

Bleib über unsere Produkte und unsere Arbeit für die Freiheit von Sklaverei informiert.

Success! Thank you for your interest.